Die Stadt

Stadtfortschritt 15

Nach dem die (Neu-) Planung abgeschlossen wurde, bleibt nichts anderes übrig, als die ungeliebte Aufgabe des Umbauens anzugehen. Dazu ging ich schrittweise vor. Zuerst wurden die Tischreihen von einander getrennt. Dazu musste ich die Gebäude herunternehmen, die Straßenplatten teilweise entfernen und auch an einigen Stellen die Baseplates voneinander trennen. Die hatte ich nämlich zu einer großen durchgehenden Fläche verbunden.

Natürlich musste ich auch die Bahnstrecke wieder abbauen. Nun konnte ich die Baseplates anordnen. Eine Tischreihe ergibt immer ein Raster von 4×7 Baseplates mit 32×32 Noppen. Da ich beim ersten Layout diverse Platten mit verschiedenen Größen für die Grundierung genommen hatte, musste ich jetzt doch einiges abbauen. Danach konnte ich “Streifen” für “Streifen” wieder die Straßen ziehen und die Fundamentpfeiler aus 2×2 Steinen setzen. Zuletzt kamen die Gebäude wieder auf die Pfeiler. So habe ich mich von links nach rechts durch die Stadt gearbeitet, was leider viel mehr Zeit benötigt hat, als ursprünglich gedacht.

Nun kann ich aber die einzelnen Reihen getrennt voneinander verschieben und das ganze hat nun auch ein Raster, das mit der Planung exakt übereinstimmt. Ein anderer Vorteil ist mir auch erst im Nachhinein aufgefallen: Als noch alles mit allem fest verbunden war, gab es an verschiedenen Stellen Probleme, weil Spannung zwischen den Teilen entstand. Dadurch, dass es jetzt vier Abschnitte sind, hat sich das Problem deutlich gebessert. Wenn ich die vier neuen Tische ergänze, werden diese jeweils einzeln integriert. So bleibt das Ganze weiterhin flexibel und bewegbar.

Lass einen Kommentar da

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert